Claudia Heller: Die Modezauberin

Ein Zauberstab liegt zugebender Maßen nicht in der gemütlichen Boutique im Belgischen Viertel in Köln. Nicht dass das ein Problem wäre, denn Claudia Heller zaubert trotzdem:  Altagskleidung, Abendmode und Brautkleider designt sie und für all ihre WunderKunden, die mit ganz individuellen Vorstellungen zu ihr kommen, zaubert sie Anfertigungen nach Maß.

Claudia berät nicht nur 0815, sondern eben immer mit klarer Sicht. Jeder, der in ihren Laden kommt, kann sich auf einen ehrlichen Rat freuen und auf ganz wundertolle Kleidung, die gleichzeitig kaschieren und die WunderSeiten an jedem betonen kann. Aus jeder Frau eine 36 machen? Das geht natürlich nicht – aber ist auch gar nicht Claudias Anspruch. Stattdessen hängen in ihren Kollektionen Kleider, die eben den Kurven einer Frau schmeicheln sollen und sie hervorheben. Sich hinter schwarz und grau verstecken? Nichts da! Claudia liebt Farben und ganz besonders hat sie sich in die Farbe Grün verliebt.

Die Liebe zu Stoffen treibt Claudia auf die Stoffmärkte dieser Welt und inspiriert sie immer wieder für neue Ideen. Klare Linien, feminine Schnitte, hochwertige Verarbeitung und ein Hauch von Asien dominieren Claudias Stil. Immer mit dem Grundsatz: „Ich möchte Kleider machen, in dem die Frau richtig gut aussieht!“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nur ein kleiner Blick auf ihre Brautkleidkollektion reicht schon aus, um zu erkennen, dass sie diesem Grundsatz gerecht wird. Die Brautmode ist ein wichtiger Bestandteil von Claudias Kollektionen und die Beratung, wie Claudia zugibt, nicht immer so einfach: „Auf den Bräuten lastet einfach ein großer Druck wunderschön auszusehen“, sagt sie und nimmt die Herrausforderung an aus Frauen WunderBräute zu machen. Selber heiraten möchte sie aber nicht. Die Liebe zu ihrem Mann und ihrem Kind reicht ihr wie sie sagt. Und welche Frau kann sich schon in ihrem Leben auch ohne Hochzeit so viel mit Traumkleidern beschäftigen und andere glücklich machen?

Ein WunderMensch möchte Claudia deswegen aber eigentlich gar nicht sein. „Ich liebe den Beruf, aber eine gute Tat tue ich nicht, am Ende des Tages verkaufe ich eben Luxusgüter.“ Ja, Luxusgüter, die einer Frau ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie bis zum Brautaltar begleiten.

Claudia sagt: „Man kauft sich Komplimente.“ Ich sage: Kompliment liebe Claudia, schön, dass du es perfektioniert hast, anderen ein Lächeln zu schenken.

Ich möchte gerne zurück lächeln.
Wundertolligst.

Anna

img_2192
Fotografin: Angela Krebs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s