EDEKA & Jung von Matt wundermenschlichen gegen Rassismus

Es ist ein Zeichen. Ein Zeichen gegen Rassismus, ein Zeichen dafür, dass Unterschiede so viel schöner sind, als wenn alle gleich wären und ein ganz klares Zeichen für Vielfalt. Vielfalt in den Regalen und zwischen den Menschen.

Als EDEKA vor ein paar Wochen einen Markt in Hamburg leer räumte und nur die deutschen Marken alleine zurücklies, da starrten teils gähnend leere Regale den Besuchern entgegen. Auch klare Statements wie „Wir wären ärmer ohne Vielfalt“ und „So leer ist ein Regal ohne Ausländer“ sprangen einem direkt ins Auge, wenn man durch den Markt lief. Doch Seitdem haben EDEKA und seine Agentur Jung von Matt/Alster mit Erklärungen und einer Auflösung der Aktion auf sich warten lassen und damit sehr viel Platz für Spekulationen, Mutmaßungen und Meinungen gelassen.

Letzten Donnerstag löste EDEKA, dann endlich das kleine Chaos mit diesem Video auf:

„Wir lieben Vielfalt.“ wundermenschlicht EDEKA schließlich am Ende des Spots. Und ich kann nur zustimmen: Ich finde es ist Zeit das Vielfältige, das Wundermenschliche an den Menschen neben uns wieder ein bisschen mehr zu lieben.

 

Wundermenschlichst.

Anna

Die WunderMenschenmalerin Corinna Lenzen

Es gibt normale Menschen und es gibt ganz zauberhaft künstlerische Menschen, die Bilder malen und zeichnen oder Skulpturen formen können. Und dann gibt es Corinna Lenzen:

Die Frau, die nicht nur eine Künstlerin und ein WunderMensch ist, sondern die Malerin, die aus normalen Menschen außergewöhnliche Kunstwerke schafft und Farbe nicht nur auf die Leinwand, sondern an die Menschen bringt. Die Frau, die unser Leben und uns etwas bunter macht und Kreativität zu einem Teil von uns werden lässt. „Die WunderMenschenmalerin Corinna Lenzen“ weiterlesen