Der DesignKünstler Sidrik Assala

Wenn er durch die Straßen von Bielefeld läuft, dann fällt er auf: Denn WunderDesigner Sidrik Assala designt nicht nur Mode, sondern beweist den Leuten in meiner Heimatstadt schließlich auch, wie man Sie zu tragen und zu lieben hat. Durchschnittsklamotten? Kommen bei ihm ganz sicher nicht unter die Nähmaschine, stattdessen macht er ganz wundertolle ausgefalle Mode für Männer und Frauen, die Haute Couture zwar schon sehr nahe kommt, aber trotzdem perfekt im Alltag tragbar ist. Dabei beweist er so viel Detailliebe, die ich persönlich nur selten gesehen habe. Mal rundet eine in mühevoller Handarbeit eingenähte Taschenuhr ein Sakko ab, mal besteht eine Jacke aus einer doppelten Kapuze oder aus gefühlt zehn verschiedenen Stoffarten, die immer wieder das Besondere seiner Kunst zum Vorschein bringen. „Der DesignKünstler Sidrik Assala“ weiterlesen

Sarah Eichhorn: Eine wundermenschlichste Bloggerin

„Josie loves“ ist wohl der einzige Blog, den ich schon seit Jahren in mein Herz geschlossen habe und die Frau, die hinter diesem Blog steht, gleich mit. Sie gibt mir schon seit einer Ewigkeit dieses Fernweh-Gefühl und schafft es gleichzeitig die Ferne zu mir zu holen. Sarah Eichhorn und ihr Mann Christoph Eichhorn, sind solche Fotokünstler und Reiseliebhaber, dass sie regelmäßig dafür sorgen, dass wir alle ein bisschen Sommergefühle mitten im Winter haben oder uns fast so fühlen, als würden wir neben den beiden mitten in der Wildnis in Afrika stehen und Tiere beobachten.

Und wie ganz nebenbei ist sie dann auch noch „Sarah Eichhorn: Eine wundermenschlichste Bloggerin“ weiterlesen

Die WunderFrau hinter dem Modelabel Labude

Wisst ihr was? Ja, ich will! Ja ich will euch heute eine WunderFrau vorstellen und euch in eure Herzen legen. Ja, ich will über Julia Kirstein berichten, der Frau die selber etwas Kamera scheu ist, aber dafür ihre Bräute in den schönsten Kleidern auf Hochzeitsfotos erstrahlen lässt. Ja ich will!

Julia ist Modedesignerin ihres Zeichens und Expertin & WunderFrau für die Träume in weiß, die das Ja-Sagen so viel schöner machen. „Die WunderFrau hinter dem Modelabel Labude“ weiterlesen

Claudia Heller: Die Modezauberin

Ein Zauberstab liegt zugebender Maßen nicht in der gemütlichen Boutique im Belgischen Viertel in Köln. Nicht dass das ein Problem wäre, denn Claudia Heller zaubert trotzdem:  Altagskleidung, Abendmode und Brautkleider designt sie und für all ihre WunderKunden, die mit ganz individuellen Vorstellungen zu ihr kommen, zaubert sie Anfertigungen nach Maß. „Claudia Heller: Die Modezauberin“ weiterlesen

Was machen eigentlich die, die sonst die Models machen?

Das habe ich mir irgendwie anders vorgestellt. Einen Booker oder einen Unternehmensgründer, oder jemanden, der Cocaine Models aus dem Nichts im Internet platzieren kann und die traditionelle Model-Agenturen verstaubt aussehen lässt, ja den habe ich mir nunmal anders vorgestellt. Die Bilder, die ich im Kopf habe, als ich auf dem riesigen Platz am Mediapark in Köln vor noch riesigeren Gebäuden stehe, passen mehr zum Online-Auftritt der Model-Agentur. Die Häuser sind hier, groß, größer und ragen genauso in den Himmel, wie alle anderen Standsäulen von „Cocaine Models“: Wie der freche Name, die Online-Präsenz und der Erfolg der Model-Macher. Da ist es doch nur logisch zu erwarten, dass ich hier auf wichtiger-als-wichtige Anzug-Menschen treffen werde. Ich mache mich also bereit für Arroganz, Überheblichkeit und… „Was machen eigentlich die, die sonst die Models machen?“ weiterlesen

Coco Chanel, mehr als eine Modediva: Die WunderFrau hinter der Welt-Marke

Eigentlich ist es schon komisch: Wer von uns möchte keine Chanel-Tasche haben? Wer tanzt nicht gerne die ganze Nacht im kleinen Schwarzen über die Tanzfläche und fühlt sich fantastisch? Wir alle eifern ihrem Stil doch ein klitzekleines bisschen nach: Coco Chanel, der Frau, die niemandem nacheiferte.

Am 19. August 1883 schlägt ein kleines Baby in Saumur die Augen auf. Gabrielle Bonheur Chasnel – die spätere Modeikone Coco Chanel – wächst in ärmlichen Verhältnissen auf und kommt mit zwölf Jahren sogar in ein Weisenhaus, als ihre Mutter stirbt. Hier hat sie das erste Mal in ihrer Schneiderausbildung mit Stoffen zu tun. 

  
Später zieht sie nach Paris, lernt einflussreiche Menschen kennen, aber lässt sich doch nicht beeinflussen. Eigentlich macht sie sogar genau das Gegenteil von dem, was die anderen Menschen machen: Sie gestaltet ihre Klamotten anders. Coco Chanel designt nicht diese „Es-gibt-nicht-zu-viel-Schnörkel“-Kleider, sondern sie macht es schlichter, männlicher, emanzipierter und sie steht zu ihrer Kleidung und zu ihrem Charakter. Sie ist die Frau inmitten von einer Männer-dominierten Welt und schafft es als eine der wenigen Frauen zu einer der einflussreichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Einflussreich nicht, weil sie so wie die Anderen ist. Nein, einflussreich weil sie besonders ist. Besonders einfallsreich, besonders stark und besonders beständig. Gegenwind für ihre kürzeren Kleider und männlicheren Outfits trägt sie mit Fassung. Sie folgt ihrer Passion und lässt sich nicht vom Weg abbringen. Sie ist einfach eine wundertolle Kämpferin, eine kickboxende Modeikone, mit Stil. Und, ja, ein WunderMensch, weil sie einfach eines ist: Sie selbst.

„Beauty begins the moment you decide to be yourself.“
Coco Chanel

Nicht indem wir uns an andere anpassen, nicht indem wir es allen recht machen, werden wir die Menschen die wir sein wollen, sondern indem wir den kleinen Männchen in unseren Köpfen das Wort gönnen, die flüstern „Du liebst das“ und „Du schaffst“. Folgt eurem Herzen ihr WunderMenschen! Denn das kleine pochende Ding, weiß am besten wer ihr seid.

Liebste Grüße.

Anna