Paralympics 2018: Ein Team. Viele WunderMenschen.

Wundermenschlichst taff war die Vernissage „Unser Team. Der Look“, bei dem die Bekleidung der paralympischen und olympischen Winter-Spiele vorgestellt wurde. Eben nicht nur sportlich, nicht nur adidasmäßig stylisch – nein eben wundermenschlichst schön, eine Kampagne und Kleidung vorgestellt zu bekommen, die vor allem einen in den Mittelpunkt rückt: Den Sportler. „Paralympics 2018: Ein Team. Viele WunderMenschen.“ weiterlesen

EDEKA & Jung von Matt wundermenschlichen gegen Rassismus

Es ist ein Zeichen. Ein Zeichen gegen Rassismus, ein Zeichen dafür, dass Unterschiede so viel schöner sind, als wenn alle gleich wären und ein ganz klares Zeichen für Vielfalt. Vielfalt in den Regalen und zwischen den Menschen.

Als EDEKA vor ein paar Wochen einen Markt in Hamburg leer räumte und nur die deutschen Marken alleine zurücklies, da starrten teils gähnend leere Regale den Besuchern entgegen. Auch klare Statements wie „Wir wären ärmer ohne Vielfalt“ und „So leer ist ein Regal ohne Ausländer“ sprangen einem direkt ins Auge, wenn man durch den Markt lief. Doch Seitdem haben EDEKA und seine Agentur Jung von Matt/Alster mit Erklärungen und einer Auflösung der Aktion auf sich warten lassen und damit sehr viel Platz für Spekulationen, Mutmaßungen und Meinungen gelassen.

Letzten Donnerstag löste EDEKA, dann endlich das kleine Chaos mit diesem Video auf:

„Wir lieben Vielfalt.“ wundermenschlicht EDEKA schließlich am Ende des Spots. Und ich kann nur zustimmen: Ich finde es ist Zeit das Vielfältige, das Wundermenschliche an den Menschen neben uns wieder ein bisschen mehr zu lieben.

 

Wundermenschlichst.

Anna

Der DesignKünstler Sidrik Assala

Wenn er durch die Straßen von Bielefeld läuft, dann fällt er auf: Denn WunderDesigner Sidrik Assala designt nicht nur Mode, sondern beweist den Leuten in meiner Heimatstadt schließlich auch, wie man Sie zu tragen und zu lieben hat. Durchschnittsklamotten? Kommen bei ihm ganz sicher nicht unter die Nähmaschine, stattdessen macht er ganz wundertolle ausgefalle Mode für Männer und Frauen, die Haute Couture zwar schon sehr nahe kommt, aber trotzdem perfekt im Alltag tragbar ist. Dabei beweist er so viel Detailliebe, die ich persönlich nur selten gesehen habe. Mal rundet eine in mühevoller Handarbeit eingenähte Taschenuhr ein Sakko ab, mal besteht eine Jacke aus einer doppelten Kapuze oder aus gefühlt zehn verschiedenen Stoffarten, die immer wieder das Besondere seiner Kunst zum Vorschein bringen. „Der DesignKünstler Sidrik Assala“ weiterlesen

Sarah Eichhorn: Eine wundermenschlichste Bloggerin

„Josie loves“ ist wohl der einzige Blog, den ich schon seit Jahren in mein Herz geschlossen habe und die Frau, die hinter diesem Blog steht, gleich mit. Sie gibt mir schon seit einer Ewigkeit dieses Fernweh-Gefühl und schafft es gleichzeitig die Ferne zu mir zu holen. Sarah Eichhorn und ihr Mann Christoph Eichhorn, sind solche Fotokünstler und Reiseliebhaber, dass sie regelmäßig dafür sorgen, dass wir alle ein bisschen Sommergefühle mitten im Winter haben oder uns fast so fühlen, als würden wir neben den beiden mitten in der Wildnis in Afrika stehen und Tiere beobachten.

Und wie ganz nebenbei ist sie dann auch noch „Sarah Eichhorn: Eine wundermenschlichste Bloggerin“ weiterlesen

Die WunderMenschenmalerin Corinna Lenzen

Es gibt normale Menschen und es gibt ganz zauberhaft künstlerische Menschen, die Bilder malen und zeichnen oder Skulpturen formen können. Und dann gibt es Corinna Lenzen:

Die Frau, die nicht nur eine Künstlerin und ein WunderMensch ist, sondern die Malerin, die aus normalen Menschen außergewöhnliche Kunstwerke schafft und Farbe nicht nur auf die Leinwand, sondern an die Menschen bringt. Die Frau, die unser Leben und uns etwas bunter macht und Kreativität zu einem Teil von uns werden lässt. „Die WunderMenschenmalerin Corinna Lenzen“ weiterlesen

Darf ich vorstellen: Maike Reuter, WunderSchauspielerin!

Maike schützt sich gerne auf Fotos vor Spritzwasser, trinkt bei Interviews gerne einen Kaffee und hat dabei eine fantastische Ausstrahlung. Das passt ins Bild, denn Maike Reuter ist eine Schauspielerin und eine wundermenschlichste noch dazu.

Dabei fing ihre Geschichte mit dem an, was andere Schauspiel-Anwärter wohl Glückspiel nennen: „Darf ich vorstellen: Maike Reuter, WunderSchauspielerin!“ weiterlesen

Cafe Rosenbogen: Genuss-Liebe in einzigartiger Atmosphäre

„Kokos-Sahne-Schoko-Wunder-Kaffee-Traum“ bezeichnet wohl am bestenden den Inhalt der Tassen auf dem Titelbild. Denn:  Wer im „Cafe Rosenbogen“ im Kurort Bad Salzuflen einen herkömmlichen Kaffee erwartet liegt falsch. Denn herkömmlich ist in dem beschaulichen Fachwerkhaus in der Nähe von Herford und Bielefeld gar nichts. „Cafe Rosenbogen: Genuss-Liebe in einzigartiger Atmosphäre“ weiterlesen

Rotes schmeckt glücklich

Sie grinst dich mit diesem knallroten Vorsicht-ich-bin-lecker-Grinsen an, bevor sie saftig-süß auf deiner Zunge zergeht. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber für mich gehören Erdbeeren einfach zu diesen warmen Sommerabenden mit kitschig schönen Sonnenuntergängen und gemütlichen Runden unter Freunden. Und wer mal etwas besonderes aus den roten Wundern zaubern möchte, der bekommt jetzt ein neues Rezept mit in den Erdbeerkorb gelegt: Erdbeer-Tiramisu. „Rotes schmeckt glücklich“ weiterlesen

Warum so arrogant statt elegantem Heldentanz? 

Und da tänzeln sie umeinander, stehen mit schwellender Brust voreinander und imponieren reihum nebeneinander. Nein, das ist keine Szene aus dem Tierreich, sondern hier spielen einige Blogger von heute und morgen, ihr selbst inszeniertes Theater vor der Kulisse eines eigentlich toll organisierten Blogger-Network-Treffens.

Dabei waren die meisten doch meine Helden der Kindheit: „Warum so arrogant statt elegantem Heldentanz? „ weiterlesen